TOTAL PROTECT PLUS ESD, Sicherheits-Überschuhe mit Zehenschutzkappe - Tiger Grip - suwtec.de - Innenausbau & Elektronik für Ihr Fahrzeug!
Visitor protect ESD, Sicherheits-Überschuhe mit Zehenschutzkappe - Tiger Grip

Artikelnummer: 1224788-AMA

links und rechts Überziehschuh

Kategorie: Sportlich & Elegant

Grösse:

48,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Visitor protect Sicherheits-Überschuhe - Tiger Grip
Besucherüberschuhe aus fexiblem Naturlatex
Wann und warum auch immer Gäste, Handwerker oder Besucher die firmeneigenen Werkstätten, Hallen, oder auch Büroräume betreten - Schutz für den Fuß, wie auch hochwertige Innenbereiche, ist oberstes Gebot.
Sie möchten Ihren Besuchern gastfreundliche Beschützer für den Fuß bieten?
Die wirklich effektive Lösung besteht in unterschiedlichen Varianten wiederverwertbarer und widerstandsfähiger Besucherschuhe.
Das bieten die Sicherheitsüberschuhe für Ihre Besucher Schale aus Naturlatex, vorne verstärkt, geeignet zum Tragen über Straßen-, Turn-, Schutz- und Berufsschuhen, Gummistiefeln und für fast alle Schuhtypen.
Zehenschutzkappe aus Aluminium mit Titanlegierung, Widerstandsfähigkeit von 200 Joule bis zu einer maximalen Belastung von 1.500 DaN gemäß CENF EN 12568. Farbkennzeichnung der Zehenschutzkappe, je Größe unterschiedlich.
Sichere Fixierung am Fuß durch angenieteten Latexriemen mit stufenlos verstellbarem Klettverschluss.
Halbe Laufsohle aus Naturlatex mit besonders rutschhemmender Spezialprofilierung für eine besonders hohe Rutschsicherheit auf nassen oder öligen Böden sowie auf glattem Untergrund.
Auch Treppen und Trittleitern können sicher begangen werden.
Kein Abrieb der inneren Schale an den Privatschuhen durch das Naturlatexmaterial.
Die Laufsohle hinterlässt keine Streifen auf hellen Böden.
Gemäß REACH-Verordnung sind keine der 38 schädlichen oder in der EU verbotenen Substanzen enthalten.
Normen Zertifziert nach CE NF EN 12568 / EN ISO 20345:2003 A1:2007
Einsatz und Mehrwert
In vielen Betrieben ist es erforderlich, dass Besucher, Fremdarbeiter, Gäste oder Geschäftspartner Produktionsbereiche, Werkstätten, Lagerhallen, sowie Außenbereiche betreten.
Dort werden diese mit Gefahren, wie z.B. Stoßen, Einklemmen, durch umfallende, herabfallende oder abrollende Gegenstände, betriebsinterner Fahrverkehr (z.B. Gabelstapler) oder andere gesundheitsgefährdende Umgebungseinflüsse konfrontiert, in deren Folge Fuß- oder Beinverletzungen entstehen können.
Aber auch Verschmutzungen von Teppichen oder Parkettböden durch profilstarke Sicherheitsschuhe sind problematische Effekte, welche durch Fremdarbeiter verursacht werden können.